to top

Kartoffelsalat mit Gurken und Schmand: Unsere ideale Beilage zum Grillen!

Ein raffinierter Kartoffelsalat, der schmeckt und Eindruck schindet. Obwohl er ganz einfach geht!

Kartoffelsalat ist auch eines der Rezepte, das in tausenden verschiedenen Abwandlungen auf den Tisch kommen und ein beliebter Klassiker vor allem beim Grillen und BBQ sind. Eigentlich hat jeder ein eigenes Geheimrezept dafür. Das sieht man vor allem bei Geburtstagsfeiern, Grill-Abenden oder lauschigen Gartenfesten. Bei den diversen Festivitäten muss ein Kartoffelsalat aufs Buffet, meist direkt neben dem obligatorischen Nudelsalat.

Die beiden gibt es meist mit Mayo.  Da ich kein Freund von Mayo im Kartoffelsalat bin, bin ich auf dieses Rezept gestoßen. Inspiriert hat mich HelloFresh, leicht abgewandelt ist das Rezept nun zu einem echten Dauergast auf unserem Esstisch geworden. Es ist zwar ein bisschen aufwändiger, aber es lohnt sich, den Kartoffelsalat mal etwas zu veredeln und mal etwas neues auszuprobieren! Versprochen!

Zutatenliste für den Kartoffelsalat mit Gurke und Schmand:

Zubereitungszeit: 1 Stunde 45 Minuten (inklusive Kochzeit für Kartoffeln)

  • 750 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 1 Gurke
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Becher saure Sahne
  • je 1 Bund Kerbel und Petersilie
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft einer Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL gemahlener Kümmel (wer es intensiver mag, kann gern mehr Kümmel nehmen)
  • etwas Kresse zum Dekorieren

Und so geht der Kartoffelsalat mit Gurke:

  1. Die Kartoffeln abbürsten und in reichlich Salzwasser gar kochen. Ich nehme dafür den Schnellkochtopf, dann sind sie ruckzuck fertig.
  2. Die Kartoffeln aus dem Wasser nehmen und etwas abkühlen lassen.
  3. Eine Gurke waschen und in Würfel (etwa 1 x 1 cm groß) schneiden und in eine große Schüssel geben.
  4. Die Schalotten schälen, in feine Ringe schneiden und zur Gurke geben.
  5. Kerbel und die Petersilie waschen, trocken tupfen, fein hacken und ebenfalls in die Schüssel geben.
  6. Knoblauchzehe schälen, fein schneiden oder mit der Knoblauchpresse über die Gurke-Kräuter-Mischung drücken.
  7. Den Saft einer Zitrone darüber geben, mit dem Schmand und der sauren Sahne glatt rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken, beiseite stellen und ziehen lassen.
  8. In einer großen Pfanne das Butterschmalz schmelzen und die abgekühlten Kartoffeln vierteln.
  9. Dann die Kartoffeln im heißen Fett rundherum knusprig braun anbraten und mit Salz, Pfeffer und gemahlenen Kümmel würzen.
  10. Die gebratenen Kartoffeln dann in die Schüssel zur Gurken-Schmand-Kräuter-Mischung geben und alles vorsichtig verrühren. Etwas Kresse über den Salat streuen und voilà! Fertig!

Natürlich ist dieser Kartoffelsalat etwas aufwändiger, aber es lohnt sich! Gerade beim Grillen oder bei einer Familienfeier punktet man mit diesem Salat! Wir wünschen guten Appetit!

Kommentar verfassen