to top

Kartoffelsalat ohne Mayonnaise

Kartoffelsalat ohne Mayo, dafür mit gaaaaanz viel Geschmack. Unser Beilagen-Klassiker!

Es ist eine Glaubensfrage: Kartoffelsalat mit Mayo oder lieber ohne? Ich gehöre zur ohne-Mayo-Fraktion. Eindeutig. Allerdings gebe ich zu, dass der Kartoffelsalat oft etwas fad schmeckt, wenn die Mayo als Geschmacksverstärker fehlt. Aber ich habe bei Tim Mälzer ein Rezept gefunden, das dabei Abhilfe schafft. Ich habe es leicht abgewandelt und hier ist es.

Mein Tipp: Der Kartoffelsalat ist ein Klassiker und jeder hat seine persönlichen Vorlieben. Wer keine Cornichons mag, kann auch eine Salatgurke in den Salat geben oder ganz darauf verzichten. Wer den Kartoffelsalat etwas schärfer mag, gibt statt mittelscharfen Senf Dijon-Senf in das Dressing und kocht die fein gehackten Zwiebeln nicht im Dressing mit, sondern gibt sie direkt zu den Kartoffel in den Salat.

Wenn ihr trotzdem einen cremigen Kartoffelsalat lieber mögt, kann ich euch den Kartoffelsalat mit Schmand empfehlen.

Gerade in Corona-Zeiten und Lockdown mit Home-Office und Home-Schooling bleibt kaum Zeit auch noch ein Essen zuzubereiten. Ich habe mir einen Meal Plan gemacht, mit einigen unserer standardmäßigen Rezepten. Damit plane ich unseren Essensplan für eine Woche (über die App Trello übrigens). So erleichtere ich mir nerviges, tägliches Grübeln darüber, was es zu essen geben soll. Zugleich gebe ich wesentlich weniger Geld für unseren Einkauf aus, da ich nur nur noch einmal pro Woche zum Einkaufen gehen muss und auf teure Spontankäufe verzichte.

Ein schöner Nebeneffekt ist übrigens auch, dass man sich besser fühlt (zumindest ich), wenn man einige Gerichte selbst kocht. Das Ergebnis (Salat, Brot, Desserts) macht mich glücklich und zufrieden. Ich glaube, ich bin auch nicht die einzige, denn in der Corona-Zeit hat gefühlt jeder Sauerteig angesetzt und (Bananen-) Brot gebacken.

Ich kann euch wirklich dringend empfehlen, euch auch einen Essensplan zu arbeiten.  Denn immer dann, wenn ich nach einem Rezept gesucht habe, das mir als Inspiration für das Essen dient, dann ist mir nie etwas eingefallen (Was koche ich heute?). Seit ich mir unsere Gerichte notiere, ist es wesentlich einfacher zu planen, welche Zutaten gerade Saison haben und was ich mal wieder kochen könnte☺☺☺

 

Kartoffelsalat ohne Mayo, dafür mit gaaaaanz viel Geschmack. Unser Beilagen-Klassiker!

Kartoffelsalat ohne Mayonnaise

Es ist eine Glaubensfrage: Kartoffelsalat mit Mayo oder lieber ohne? Ich gehöre zur ohne-Mayo-Fraktion. Eindeutig. Allerdings gebe ich zu, dass der Kartoffelsalat oft etwas fad schmeckt, wenn die Mayo als Geschmacksverstärker fehlt. Aber ich habe bei Tim Mälzer ein Rezept gefunden, das dabei Abhilfe schafft. Ich habe es leicht abgewandelt und hier ist es:
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Beilage, Salat
Land & Region Bayern, Deutschland, Österreich

Zutaten
  

  • 750 g festkochende Kartoffeln
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 5-6 Cornichons
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 500 ml Brühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 6 EL Kräuteressig
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Belieben: 100 g Speck

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln in einem großen Topf mit Wasser bedecken und kochen. 
  • Die Kartoffeln abgießen und auskühlen lassen.
  • Die Cornichons in feine Scheiben schneiden und in eine große Schüssel geben.
  • Die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und zu den Cornichons geben.
  • Die Zwiebeln und den Speck fein hacken.
  • In einem Topf die Brühe, Kräuteressig, Salz, Pfeffer, Senf, Zwiebeln und den Speck aufkochen und auf die Hälfte einreduzieren lassen.
  • Das Dressing mit dem Öl etwas abkühlen lassen und über die Kartoffeln geben.
  • Alles gut miteinander vermischen und kurz ruhen lassen.
  • Vor dem Servieren noch einmal abschmecken, bei Bedarf noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
Keyword Kartoffelsalat, ohne Mayo, Selbstgemacht
Tried this recipe?Let us know how it was!
Kartoffelsalat ohne Mayonnaise

Kartoffelsalat ohne Mayonnaise

*Amazon-Affiliate-Link (Wenn ihr über diesen Link bestellt, bekomme ich eine kleine Provision, euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.)

  • Sascha Roterberg

    Hallo Johanna,

    wir mögen den Kartoffelsalat am liebsten mit Mayo, machen ihn aber
    wirklich extrem selten. Wenn ich dein Rezept so sehe (komisch, in Tims Buch ist er mir gar nicht aufgefallen) bekomme ich aber wirklich Lust ihn einmal auszuprobieren…

    Vielen Dank für die Anregung!

    Liebe Grüße,
    Sascha

    20.05.2015 at 08:26 Antworten
  • Gerd

    Hallo, bevor ich das Rezept ausprobiere eine Frage: wohin mit den 4 EL Öl?
    LG Gerd

    25.12.2020 at 12:41 Antworten

Kommentar verfassen