to top

Hausgemachte Rinderkraftsuppe mit Gemüse

Die Rinderkraftsuppe wärmt uns im Herbst und Winter von innen, pusht unser Immunsystem und schmeckt einfach so lecker!

Mit Rinderkraftsuppe komme ich immer auf die Beine, sie ist das beste Hausmittel gegen Erkältung & Co. Wenn der Herbst und Winter langsam in Sichtweite kommt und ihre Schatten vorauswerfen, wird es Zeit für Rinderkraftsuppe. So bekommt auch das Immunsystem noch Unterstützung für die kalte Jahreszeit. Bei winterlichen Temperaturen, Frost und Schnee wärmt diese Suppe von innen und Grippe hat keine Chance mehr bei mir!

Die Zutatenliste für die Rinderkraftsuppe ist überschaubar: Beinscheiben vom Rind sind die Hauptdarsteller. Die Menge und Zusammensetzung des Gemüse wie Lauch, Karotten, Sellerie, Zwiebeln und Kartoffeln lässt sich je nach Geschmack leicht variieren.

Die Zutatenliste für die Rinderkraftsuppe ist überschaubar: Beinscheiben vom Rind sind die Hauptdarsteller.

Zutatenliste für Rinderkraftsuppe:

Zubereitungszeit: 30 min plus 40 Minuten im Schnellkochtopf* oder 1 1/2 Stunden köcheln

  • 4 l Wasser
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 1/2 Knollensellerie
  • 2 mittelgroße vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 3 dicke Beinscheinben (vom Rind oder Kalb)
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Lorbeerblatt
  • 6 Wacholderbeeren
  • 1 EL schwarze Pfefferkörner
  • Salz
  1. Einen großen Topf (Schnellkochtopf*) mit dem Wasser füllen und die Beinscheiben dazugeben. Den Topf auf mittlerer Hitze auf den Herd stellen.
  2. Lauch, Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln und Sellerie schälen bzw. putzen, waschen und in mundgerechte Würfel schneiden und in den Topf geben.
  3. Die Zwiebeln zusammen mit den Lorbeerblättern, den Wacholderbeeren und den Pfefferkörnern zur Brühe geben.
  4. Die Petersilie waschen, trocken tupfen die Blätter von den Stielen zupfen.
  5. Die Petersilien-Stiele zur Brühe geben und mitkochen.
  6. Bei mittlerer Temperatur die Suppe ca. 1 1/2 Stunden – im Schnellkochtopf rund 40 Minuten auf Stufe 2 leise köcheln lassen bis sich das Fleisch von den Beinscheiben gelöst hat und zart ist.
  7. Am Schluss die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Blätter der Petersilie fein hacken und kurz vor dem Servieren zur Suppe geben.

Guten Appetit!

Den Schnellkochtopf, den ich gern verwende, könnt ihr hier kaufen*: http://amzn.to/20rG4E3*

*Amazon-Affiliate-Link (Wenn ihr über diesen Link bestellt, bekomme ich eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.)

MerkenMerken

  • Anishe (Angelica)

    Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept 🙂 ich war mal wieder zu voreilig und habe die Petersilie zu früh rein. Macht nix, schmeckt trotzdem klasse!

    Liebe Grüße dalass

    06.01.2015 at 14:41 Antworten

Kommentar verfassen