to top

Reissalat mit Süßkartoffeln und Cranberries

Reissalat mit Süßkartoffeln und Cranberries

Der Reissalat mit Süßkartoffeln und Cranberries gehört für mich zu den absoluten Lieblingen aus Salma Hage`s Kochbuch „Orient – köstlich vegetarisch„*. Der Salat ist nebenbei auch vegan, aber das tut seinem Geschmack keinen Abbruch. Ich finde die Kombination aus gerösteten Süßkartoffeln, gekochtem Reis mit süßsäuerlichen Cranberries und ein bisschen Kreuzkümmel genial. Und das Rezept ist so einfach, die Zutaten hat man eigentlich immer zuhause und sie halten problemlos ein paar Wochen Wartezeit aus. Das macht den Reissalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Cranberries zu einem echten Highlight für mich! Auch wenn spontan Gäste kommen, ist dieses Rezept genial und das beste: Es sind wirklich überraschende, leckere Aromen, die aufeinander treffen und schließlich zu einem gesunden, pikanten, krossen, raffinierten Salat werden.

Und das braucht ihr für den Reissalat mit Süßkartoffeln und Cranberries:

  • 4 Süßkartoffeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen (nach Belieben gemahlen)
  • Salz und Pfeffer
  • 250 g Langkorn-Naturreis
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 große Handvoll Cranberries
  • 1 Handvoll Granatapfelkerne (nach Belieben)

Dressing:

  • Saft einer Zitrone
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Baharat (orientalische (Gewürzmischung)
  • Salz und Pfeffer

Und so gehts:

  1. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Süßkartoffeln schälen, in Spalten schneiden und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen.
  3. In eine kleine Schüssel das Olivenöl und die Kreuzkümmelsamen mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Süßkartoffeln mit dem gewürzten Olivenöl bestreichen und rund 20 Minuten im Ofen backen.
  5. Den Reis in einem Topf auf mittlerer Temperatur nach Packungsanweisung kochen und schon den gemahlenen Kreuzkümmel zugeben. Ist der Reis fertig, dann werden die Cranberries drunterheben.

Den Reis auf einem Teller anrichten, einige Süßkartoffel-Spalten darauf legen und nach Belieben mit Granatapfelkernen dekorieren.

*Amazon-Affiliate-Link

Kommentar verfassen