to top

{Unbeauftragte Werbung} Crumble in the Jungle!

Crumble ist eines der einfachsten Desserts - ganz leicht auch vegan zu machen und man kann immer das Obst der Saison verwenden.

So ein Crumble ist schon eine feine Sache! Schon lange habe ich auf das knusprige Dessert geschielt und als ich noch einen Rest von der selbst gemachten Rote Grütze übrig hatte, war schnell klar, was daraus werden sollte: Crumble! Vegan nebenbei, lecker und mit Mandeln obendrauf! Also los gehts!

Zutatenliste für veganes Crumble (für 4 Personen):

Zubereitungszeit: 15 Minuten plus 45 Minuten Backzeit

  • 200-300 g Früchte (je nachdem, was euch schmeckt und wie fruchtig ihr es haben wollt)
  • 2 Spritzer Zitronensaft
  • 4 EL Zucker
  • 150 g Mehl
  • 75g Zucker
  • 75 g Maragrine
  • 1 Prise gemahlener Zimt
  • 75 g Mandelsplitter (oder andere Nüsse oder Kerne eurer Wahl wie Haselnüsse, Walnüsse, Macadamia-, Erdnüsse oder Cashews)
Der Vorteil von Crumble? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Rote Früchte, Äpfel, Birnen, Aprikosen - alles geht rein!

Der Vorteil von Crumble? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Rote Früchte, Äpfel, Birnen, Aprikosen – alles geht rein!

Und so geht das Crumble:

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen (Umluft auf ca. 150 Grad). Ich habe als Basis einfach Rote Grütze halbhoch in ofenfeste Auflauf-Förmchen gefüllt. Wenn ihr unverarbeitetes Obst verwendet, dann die Früchte waschen, in mundgerechte Stücke schneiden, mit dem Zucker und Zitronensaft verrühren und dann in die Förmchen verteilen.

Für das Crumble Mehl, Zucker, Margarine, Zimt und ca. die Hälfte der Nüsse in einer Schüssel zu Streusel bzw. Crumble kneten. Die Streusel bzw. Crumble auf den Früchten in den Förmchen verteilen, mit den restlichen Nüssen bestreuen und ab in den Backofen! Gern könnt ihr die Auflauffrömchen in eine große Form stellen, da beim Backen leicht mal etwas von dem Fruchtsaft überläuft. So seid ihr auf der sicheren Seite und habt nicht eine riesige Sauerei im Ofen:) Den Crumble im Ofen rund 45 Minuten backen, bis das Obst blubbert und der Crumble oben eine schöne goldbraune Farbe bekommen hat. Die Förmchen etwas auskühlen lassen und dann servieren! Lecker!

Lange bleibt das Crumble bei uns nicht unberührt. Im Nu ist es verputzt!

Lange bleibt das Crumble bei uns nicht unberührt. Im Nu ist es verputzt!

Die ofenfesten Förmchen bekommt ihr hier*: http://amzn.to/25ShzUI

*Amazon-Affiliate-Link (Wenn ihr über diesen Link bestellt, bekomme ich eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.)

Kommentar verfassen