to top

Putengeschnetzeltes nach Johann Lafer

Ein schnelles, alltagstaugliches, einfaches Rezept von Johann Lafer: Putengeschnetzeltes mit Champignons.

Putengeschnetzeltes – schon allein der Name klingt nicht unbedingt nach einer kulinarische Sensation. Aber mithilfe eines Johann Lafer-Rezepts wird aus dem eher faden Klassiker ein sensationelles Putengeschnetzeltes. Bei uns kommt dieses Gericht – leicht abgewandelt – immer auf den Tisch, wenn es schnell gehen muss und lange Überlegungen über die Wahl des Essens einfach nicht drin sind. Eine Beichte von mir an dieser Stelle: Wenn es besonders schnell gehen muss, verwende ich auch Spätzle aus dem Supermarkt. Und mache die Spätzle zum Putengeschnetzeltem nicht selbst. Ich habe euch sogar ein Beweisfoto gemacht. Johann Lafer empfiehlt zum Putengeschnetzeltem Kartoffel-Rösti, die ausgezeichnet und kross schmecken. Aber wer keine Zeit für selbstgemachte Spätzle hat, hat leider erst recht keine Zeit für Rösti. Uns schmeckt es trotzdem – notfalls nur mit Brot, denn Putengeschnetzeltes ist fast ein Alleinunterhalter auf dem Teller.

Zutatenliste für Putengeschnetzeltes nach Johann Lafer:

Zubereitungszeit: 30 min

  • 300 g Champignons
  • 2 Zwiebeln
  • 600 g Putenbrust
  • 4 EL Butterschmalz
  • 1 EL Butter
  • 100 ml trockenen Weißwein
  • 200 ml Geflügelfond
  • 200 g Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • 1-2 TL Speisestärke
Viele Zutaten braucht man nicht für ein leckeres Putengeschnetzeltes: Putenfilet, Sahne, Champignons, Zwiebeln, Pfeffer, Brühe und ein Schuss Weißwein.

Viele Zutaten braucht man nicht für ein leckeres Putengeschnetzeltes nach Johann Lafer: Putenfilet, Sahne, Champignons, Zwiebeln, Pfeffer, Brühe und ein Schuss Weißwein.

Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden, die Zwiebeln häuten und fein hacken. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Das Fleisch portionsweise in heißem Butterschmalz in einem großen Topf goldbraun anbraten. In einer Pfanne zuerst die Zwiebeln in Butter knusprig anbraten, aus der Pfanne nehmen und dann die Champignons anbraten.

Die Champignons und Zwiebeln zum Fleisch geben, kräftig umrühren und mit dem Weißwein ablöschen. Dann Sahne und Geflügelfond dazu geben und bei mittlerer Temperatur köcheln lassen. Zum Schluss die Speisestärke unterführ, noch einmal aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Guten Appetit!

Tipp: Wenn es sehr schnell gehen muss, dann empfehle ich Spätzlenudeln dazu. Wer mehr Zeit hat, kann selbergemachte Spätzle oder Kartoffel-Rösti dazu servieren.

Tipp #2 für Vegetarier und Laktoseintolerante: Ich habe das Ganze auch in einer vegetarischen und laktosefreien Version getestet: Dann einfach das Fleisch durch mehr Zwiebeln und Champignons ersetzen und laktosefreie Sahne verwenden. Schmeckt sehr lecker!! 

*Amazon-Affiliate-Link (Wenn ihr über diesen Link bestellt, bekomme ich eine kleine Provision, euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.)

Kommentar verfassen