to top

Pancakes mit Heidelbeeren und Sahne-Quark: Ein Traum am Morgen!

Pancakes mit Heidelbeeren und Sahne-Quark-Creme.

Es gibt Rezepte, die schwirren mir schon seit laaaanger Zeit im Kopf herum. Was sage ich?!? Schon seit Jahren will ich endlich die Pancakes mit Heidelbeeren, Buttermilch und Sahne-Quark-Creme. Warum ich sie nicht schon früher gemacht habe? Das ist eine gute Frage! Nachdem ich sie probiert habe, weiß ich, dass ich nicht wieder Jahre warten werden, um sie auf den Tisch zu bringen. Denn diese kleinen, fluffigen Dinger mit den frischen Beeren und dem luftig-cremigen Sahne-Quark haben mein Herz erobert. Sie schmecken traumhaft und sehen einfach zuckersüß aus! Höchste Zeit zum Nachmachen! An die Schüssel fertig, los!

Pancakes mit Heidelbeeren: Das braucht ihr für rund 12 Pancakes

Zubereitungszeit: 40 Minuten

  • 3 Eier
  • 170 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 150 ml Buttermilch
  • 90 g Zucker
  • Salz
  • 300 g frische oder TK-Heidelbeeren (oder andere Beeren eurer Wahl: Himbeeren, Stachelbeeren oder Johannesbeeren, es gehen auch Kirschen oder geriebener Apfel)
  • etwas Butterschmalz (oder Butter oder neutrales Pflanzenöl) zum Ausbacken

Für die Sahne-Quark-Creme braucht ihr:

  • 250 g Sahne
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 250 g Speisequark
  • 1 kleiner Schuss prickelndes Mineralwasser (es geht aber auch ohne)

Und so gehen die Pancakes mit Heidelbeeren:

Das Rezept und das Bild, das mich inspiriert hat und seit Jahren verfolgt ist aus dem Frühstück&Brunch-Kochbuch aus dem ZabertSandmann Verlag. Ich habe schon einmal eine Rezension darüber geschrieben, die findet ihr hier. Ich habe das Rezept allerdings etwas abgewandelt. Aber eines kann ich euch sagen. Es ist leicht und gelingsicher. Wer also Gäste zum Frühstück oder Brunch hat, kann mit diesem Rezept nichts falsch machen. Jetzt gehts aber los!

Die Sahne-Quark-Creme kommt zuerst

Ich habe zuerst die Sahne-Quark-Creme gemacht und dann abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen. Das geht auch gut am Abend vorher. Dafür den Quark in eine Schüssel geben und mit einem Schuss prickelndem Mineralwasser glatt rühren. Das Mineralwasser macht den Quark ein bisschen streich- und rührfähiger.

Die Sahne mit dem Vanillinzucker steif schlagen und unter den Quark rühren bis alles schön zu einer homogenen Masse vermischt ist. Die Sahne-Quark-Creme jetzt abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Jetzt zu den Pancakes

Die Eier trennen und das Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen und beiseite stellen. Die restlichen Zutaten (Buttermilch, Zucker, Eigelb, Mehl und Backpulver) zu einem glatten, homogenen Teig verrühren. Zum Schluss das Eiweiß darunter heben.

Dann in zwei beschichtete Pfannen bei mittlerer Temperatur etwas Butterschmalz schmelzen lassen. Mit einem Esslöffel kleine Mengen vom Teig jeweils in die Pfannen kleine Pfannkuchen setzen und rund 5 Minuten backen. Kurz vor dem Wenden der Pancakes auf die Oberseite einige Heidelbeeren verteilen.

Pancakes vor dem Wenden belegen

Auf den Pancakes könnt ihr vor dem Wenden einige Beeren eurer Wahl verteilen. Bei mir: Heidelbeeren.

Die Pancakes wenden und von der zweiten Seite rund 4 Minuten backen lassen. Aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller warm halten bis alle Pancakes fertig sind.

Jetzt die Pancakes mit den Heidelbeeren und der Sahne-Quark-Creme anrichten und servieren! Guten Appetit!

Und weil sie so schön sind und ich nicht genug von ihnen bekomme, gibts noch einmal ein Bild:

luffiger, sahniger Quark mit süßen Heidelbeeren und köstlichen Pancakes.

Fluffiger, sahniger Quark mit süßen Heidelbeeren und köstlichen Pancakes. ideal zum Brunch!

Kommentar verfassen