to top

Rezept für Kräuterquark mit Meerrettich

Kräuterquark: easy-peasy selbst gemacht

Das Rezept für den Kräuterquark teile ich gern mit euch, denn der Kräuterquark ist ein Dauergast auf unserem Brotzeittisch. Inspiriert von Susanne Zimmel und ihrem Blog Frau Ziii kocht aus Wien übrigens. Ich habe ihn ein bisschen an unseren Geschmack angepasst und feinjustiert, aber jetzt ist er perfekt für uns! Und er geht so schnell! Ich kann ihn euch einfach nur ans Herz legen. das Rezept habe ich eingedeutscht – ich hoffe, Susanne verzeit mir das!

Rezept für den Kräuterquark:

(ergibt 600 g, Zubereitungszeit: 10 Minuten)

  • 200 g weiche Butter
  • 400 g Magerquark
  • 1 Bund Petersilie
  • je nach Saison noch: 2-3 Stängel bzw. Blätter Minze, Thymian, Bärlauch oder Schnittlauch
  • 1 EL geriebener frischer Meerrettich
  • Salz
Kräuterquark: ein Klassiker auf unserem Brotzeittisch.

Kräuterquark: ein Klassiker auf unserem Brotzeittisch.

Und hier ist das Rezept um Kräuterquark selbst zu machen:

Die Butter mit dem Quirl hell und schaumig schlagen. Magerquark dazu geben und unterrühren bis eine glatte Masse entstanden ist. Die Petersilie (oder die Kräuter nach Belieben) waschen, trocken tupfen und fein hacken. Die Petersilie und den Meerrettich unter die Quark-Buttermischung geben und gut verrühren. Mit Salz abschmecken und fertig ist er schon. Ich bewahre den Kräuterquark in einer sauberen Tupperbox mit Deckel im Kühlschrank auf, so hält sich der Quark rund eine Woche frisc und wir haben immer gleich etwas leckeres zur Brotzeit abends.

Was esst ihr am liebsten zur Brotzeit? Liebe Grüße aus der Dinner4Friends-Küche!

Das Buch von Frau Ziii könnt ihr übrigens hier bestellen, dann bekomme ich eine kleine Provision, für euch entstehen aber keine Mehrkosten*:

*Amazon-Affiliate-Link

Kommentar verfassen