Go Back
+ servings
Leberpastete selbst machen

Leberpastete

Es gibt Rezepte, für die gibt es immer die passende Jahreszeit: Hühnerleberpastete ist so eines. Denn frische Hühnerleber kauft, transportiert und verarbeitet man am besten so frisch wie möglich bei tiefen Temperaturen. Sonst lassen Salmonellen grüßen! Ich habe also noch schnell beim Geflügelhändler meines Vertrauens frische Hühnerleber gekauft und Leberpastete selbst gemacht.
Zubereitungszeit 30 Min.
Kühlzeit 1 Std.
Gericht Hausgemacht, Vorspeise
Land & Region Klassisch
Portionen 6 Personen

Equipment

Zutaten
  

  • Butter g Butter
  • 350 g frische Hühnerleber
  • 80 g 80 g Sahne
  • Salz
  • 50 g Butter für den Guss

Anleitungen
 

  • Ein Drittel der Butter in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Leber darin braten bis sie außen schön braun und innen maximal noch etwas rosa ist. Ich mag sie am liebsten durchgebraten – bei Hühnerinnereien bin ich da immer lieber etwas zu vorsichtig als zu risikofreudig. Die gebratene Leber auskühlen lassen.
  • In einen Mixbecher 80 g Sahne und die restliche Butter in groben Stücken füllen und Leber mitsamt dem Bratensatz dazugeben und kräftig salzen. Alles sehr fein pürieren bis keine Stückchen mehr zu sehen sind.
  • Masse durch ein Sieb drücken und mit einem Teigschaber durchdrücken. Bröselige Rückstände der Leber bleiben so zurück und ihr habt eine ganz feine, glatte Leberpastete.
  • Fertige Leberpastete in den Kühlschrank stellen.
  • Restliche Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen und gleichmäßig über die abgekühlte Leberpastete geben.
  • Leberpastete mit dem Butterguss im Kühlschrank auskühlen lassen, sie zieht dann auch richtig an.
  • Die Leberpastete hält sich mit Frischhaltefolie abgedeckt einige Tage im Kühlschrank.
Keyword Hasugemacht, Leberpastete, Selbstgemacht
Tried this recipe?Let us know how it was!