to top

Souveräner Chefkoch in der heimischen Küche sein: chefkoch.de macht’s möglich

Die App überzeugt genauso wie die Homepage von chefkoch.de.

Anfangs war ich skeptisch. Das Layout und die Fotos von chefkoch.de haben mich nicht überzeugt. Das Grün und die von Nutzer hochgeladenen Fotos empfand ich zum Großteil wenig ästhetisch. Trotzdem bin ich inzwischen ein großer Fan von chefkoch.de! Ich habe die App fürs Handy, aber auch ein Lesezeichen im Browser am Laptop.

Die App von chefkoch.de begeistert

Der Grund dafür? Ich finde eine riesige, fast unüberschaubare Anzahl von Rezepten. Ob deutsche, italienische, orientalische, spanische oder auch chinesische Küche – auf chefkoch.de findet sich eine große Vielfalt an Länderküchen und Rezepten. Der Schwierigkeitsgrad ist genauso angegeben wie die Zubereitungszeiten. Die Suche nach Rezepten funktioniert zuverlässig. Wer nur Rezepte mit Bildern möchte, kann sich nur solche anzeigen lassen. Hilfreich ist auch, dass man Rezepte speichern kann und sie auch erst für einen späteren Speiseplan einplanen kann. Möchte man gleich loslegen, aber es fehlen noch wichtige Zutaten kann ich die Zutaten für das Rezept auch als Einkaufsliste speichern.

Inspiration fürs Abendessen gesucht? Chefkoch.de befragen!

Wem noch eine Idee fürs Abendessen fehlt, kann sich über die Zufallsrezepte Inspirationen holen. Außerdem kann ich die Rezepte teilen und sie per Mail verschicken, ich kann die Rezepte auch ausdrucken, wenn ich sie mit in die analoge Welt nehmen. Auch das Magazin von chefkoch.de ist nützlich, unaufdringlich und gut zu lesen. Für mich ist klar, dass die Plattform vom Engagement und den Inhalten der Nutzer lebt. Trotzdem ist eine zentral organisierte Redaktion nötig, um technische Lösungen zu erarbeiten und den Content redaktionell entsprechend anzupassen. Aus diesem Grund finde ich es völlig in Ordnung, wenn ein Partner wie AEG einsteigt. Damit bleibt chefkoch.de kostenlos, redaktionell und technisch gut betreut und bringt vielleicht auch nützliche Neuerungen für die Leser.

Von mir also eine klare Empfehlung für chefkoch.de – sowohl die Homepage als auch die App sind für Koch-Anfänger eine wertvolle Hilfe, aber auch für erfahrene Hobbyköche eine interessante Inspirationsquelle. Für mich ist chefkoch.de fester Beatandteil in der Küche – trotz grün-braunem Layout.

Welche Koch- oder Küchen-Apps könnt ihr empfehlen?

Kommentar verfassen

})(jQuery)