to top

Roter Reissalat mit Mango: asiatisch, einfach, köstlich!

Roter Reissalat mit Mango

Ich habe ja schon ein, zweimal (oder öfter) von meiner Vorbereitung auf das Kochduell mit Wolfgang Edler berichtet. Aufgabe war es eine Vorspeise mit Reis zu kreiieren. Beim Experimentieren und Recherchieren habe ich dann auch eine asiatische Version des Reissalats entdeckt, die mir gleich gefallen hat: Roter Reissalat mit Mango und Oliven. Bevor ihr jetzt Schnappatmung bekommt: Ich weiß, Oliven gehören zum asiatischen Reissalat eigentlich nicht dazu, aber mir hat er so einfach besser geschmeckt und sie waren eben da. Aber ihr könnt den roten Reissalat natürlich authentisch machen und einfach die schwarzen Oliven weglassen. Hier gibts das Rezept für euch:

Roter Reissalat mit Mango:

Zubereitungszeit: 3o Minuten plus 30 Minuten Kochzeit für den Reis, reicht für 4 Personen als Beilage oder Vorspeise

  • 100 g roter Reis
  • 1 Mango
  • 100 g schwarze, entsteinte Oliven

Für das Dressing:

  • Saft einer Limette
  • 1 Msp. Sambal Oelek
  • 1 EL Sesamöl
  • Salz
  • Pfeffer

Und so geht der Rote Reissalat mit Mango:

Den roten Reis nach Packungsangabe gar kochen und dann beiseite stellen. Die Oliven in Ringe schneiden. Die Mango häute, entsteinen und in mundgerechte Würfel schneiden.

In einer großen Schüssel alle Zutaten für das Dressing geben und alles gut miteinander vermischen. Die Oliven, den Reis  und die Mangowürfel dazugeben, alles verrühren und kurz ziehen lassen. Fertig! Guten Appetit!

Mein Tipp: der Rote Reissalat passt hervorragend zum Grill & BBQ, allein durch seine Farben ist er ein Star am Salatbuffet.

Kommentar verfassen

})(jQuery)