to top

Semmelknödel: Ein bayerischer Klassiker

Semmelknödel

Eine klassische Beilage zu Festtagsessen, Sonntagsbraten & Co. sind selbst gemachte Semmelknödel. Mir sind sie am liebsten mit eine bisschen Brezn drinnen - einfach traumhaft! Und auch in der vegetarischen Variante schmecken sie köstlich! Mit Schwammerl (Pfifferlinge) oder allen anderen Rahmsaucen. Ein Traum. Ich habe das Rezept aus dem Bayrischen Kochbuch, allerdings abgewandelt. Mir ist eine Zwiebel ein bisschen zu dominant, deswegen verwende ich Schalotten. Aber das ist Geschmackssache, je nach persönlicher Vorliebe!   Zutaten für Semmelknödel (als Beilage für 6 Personen): Zubereitungszeit:...

weiterlesen
Roter Reissalat à la Johanna

Roter Reissalat à la Johanna

Wann habe ich schon mal Reissalat gemacht? Oder gegessen? Nicht, soweit ich mich erinnern kann. Aber in Vorbereitung des Kochduells mit dem Haubenkoch Wolfgang Edler habe ich mich wochenlang zum Thema "Reis" als Vorspeise recherchiert. Klar, ein Reissalat sollte es werden, aber mit einem weißen 08/15-Reis? Das war mir dann...

weiterlesen
Blumenkohl mit polnischer Salsa

Blumenkohl mit polnischer Salsa

Zugegeben: So wirklich schön sieht der Blumenkohl mit polnischer Salsa nicht aus, aber dahinter steckt ein wunderbar wohlschmeckendes, köstliches Rezept, das aus dem Wintergemüse wirklich eine kulinarischen Traum! Ich habe das Rezept aus Tim Mälzer`s Greenbox-Kochbuch und der weiße Kohl erhält durch die Salsa den gewissen Kick und wird aus einem...

weiterlesen
Kartoffelgratin

Kartoffelgratin mit Zucchini: Einfach genial!

Es gibt einige Standard-Beilagen bei uns auf dem Speiseplan: Das Kartoffel-Zucchini-Gratin von Johann Lafer gehört definitiv dazu. Zusammen mit den Ofenkartoffeln - inspiriert von Tim Mälzer - ist das Gratis eine runde Sache. Durch ein paar kleine Tricks wird das Kartoffelgratin richtig „gschmackig“ wie man in Bayern sagen würde. Und das...

weiterlesen
Ich arbeite am liebsten mit einem Spätzle-Schlitten. Damit kann ich lange Spätzle oder Knöpfle machen und ich finde, die Handhabung ist so am einfachsten - auch für Nicht-Schwaben.

Spätzle selber machen – so einfach geht´s!

Spätzle selber zu machen ist wirklich keine Zauberei. Im Gegenteil! Die Zutatenliste für die Spätzle ist sehr, sehr kurz. Man kann die Spätzle als Beilage verwenden, die Menge bei der Herstellung ganz leicht anpassen, Käsespätzle daraus machen oder sie in kleinen Portionen aufteilen, einfrieren und bei Bedarf auftauen. Einen Nachteil...

weiterlesen