to top

Pinke und blaue Amerikaner selbst backen

Pinke und blaue Amerikaner.

So ganz ernst darf man den US-amerikanischen Wahlkampf und die Wahl nicht verfolgen – ich zumindest nicht. Sonst muss ich mich zu sehr aufregen und Aufregung hatte ich in den vergangenen Wochen genug. Deshalb gibts zur Beruhigung auch erst mal was Süßes! Und zufällig in rot – nein, pink – und blau – also fast in den Nationalfarben der Amerikaner. Die blauen und pinken Amerikaner habe ich vor einigen Monaten schon gebacken, aber wie die Bagels vom #synchronbacken habe ich sie laaaaange warten lassen – auch weil ich von den Fotos nicht ganz überzeugt war, aber ich mute sie euch trotzdem zu:)

Pinke Amerikaner mit Herz.

Pinke Amerikaner mit Herz.

Zutaten für die selbst gemachten pinken und blauen Amerikaner:

  • 75 g Margarine
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 5 Tropfen oder 1/4 TL flüssiges Vanillearoma (alternativ 1 Pck. Vanillezucker)
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 250 g Weizenmehl (Type 405)
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 100 ml Milch

Zum Dekorieren:

  • 200 g Puderzucker
  • 3 EL Zitronensaft oder Wasser
  • je 3 Tropfen rote und blaue Lebensmittelfarbe
  • nach Belieben einige Zuckerperlen oder -deko
Blaue Amerikaner mit Glitzer.

Blaue Amerikaner mit Glitzer.

Und so gehen die Amerikaner:

Zubereitungszeit: 30 Minuten, plus 20 Minuten Backzeit, plus 4 Stunden Kühlzeit, plus 15 Minuten zum Dekorieren

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze (Umluft auf 160 Grad) vorheizen.

In einer Rührschüssel Margarine mit dem Quirl oder der Küchenmaschine* geschmeidig und hellgelb rühren. Nach und nach Zucker, Vanillearome (oder – zucker) und das Salz dazugeben und solange rühren bis eine schöne, homogene Masse entstanden ist und sich der Zucker aufgelöst hat. Dann die Eier zugeben und rund 3 Minuten auf höchster Stufe unterrühren.

Mehl, Backpulver und Milch abwechselnd zum Teig geben und auf mittlerer Stufe unterrühren. Die erste Hälfte des Teiges mit zwei Esslöffeln in sechs kleine Häufchen mit etwas Abstand auf das Backblech setzen. Wenn nötig mit einem feuchten Messer die Amerikaner rund formen. Das erste Backblech in der Mitte des Backofens etwa 20 Minuten goldgelb backen. Nach 15 Minuten Backzeit die Amerikaner etwas mit Milch bestreichen.

Nach dem Backen kommt die Deko

Nachdem der erste Schwung Amerikaner fertig ist, auch das zweite Blech mit sechs Teighäufchen belegen und ab in den Ofen geben. Die Amerikaner auf einem Rost rund 4 Stunden abkühlen lassen.

Für die Glasur den Puderzucker mit dem Zitronensaft oder dem Wasser (ich nehme immer Wasser, weil ich Zitronenglasur nicht so gern mag) verrühren, bis eine streichfähige Masse entstanden ist. Bei Bedarf noch etwas Wasser dazugeben. Die Zuckerglasur in zwei Schälchen verteilen und in die Schüsseln je blaue und rote Lebensmittelfarbe einrühren, damit die Glasur hellblau bzw. pink wird. Die Amerikaner dann mit der Glasur bestreichen und nach Belieben noch bunte Zuckerperlen, Herzchen oder andere Zucker-Deko darauf verteilen. Wer eine schöne Handschrift hat (also nicht ich:)) kann auch etwas auf die Amerikaner schreiben. Mehr Dekoideen findet ihr übrigens auch im Dr.Oetker Backbuch* „Backen macht Freude„.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und Dekorieren!

* Amazon-Affiliate-Link

  • Susanne

    Ich bin heute morgen auch schon zähneknirschend im Kreis gehoppelt beim Lesen der letzten News aus dem Wahlkampf. Da isst man wirklich besser einen Amerikaner ….

    07.11.2016 at 19:20 Antworten
  • Steffi

    Die Glasuren sehen so schön farbig aus. Jedenfalls toll gemacht. Ich freue mich schon darauf, sie einmal nachzubacken. Vielen lieben Dank für das Rezept.

    LG Steffi

    08.11.2016 at 09:03 Antworten
  • Katja von Stilettos & Sprouts

    Ooooh mir gefallen die Fotos super gut! So schön bunt! Die Farben und die Deko – ich finde es fabelhaft!!
    Deshalb eine sehr gute Entscheidung, dass du uns die Amerikaner doch gezeigt hast! 🙂
    Schmecken bestimmt auch toll… hach… ich würde ja nicht nein sagen… !
    Hab noch ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Katja

    12.11.2016 at 15:26 Antworten
  • Simone

    Immerhin sympathische Amerikaner :-)!
    Ab morgen startet eine neue Blogparty, vielleicht ist sie auch was für Dich?
    nosewmonday.blospot

    Liebe Grüße,
    Simone

    13.11.2016 at 11:07 Antworten

Kommentar verfassen

})(jQuery)