to top

Pesto aus Spargel und Spinat: Ein genial einfaches Essen!

Spinat-Spargel-Pesto

Jetzt gibts keine Ausreden, warum nach der Arbeit nicht gekocht werden sollte! Wieder ein 1, 2, 3, fertig, Rezept! So geht ein schnelles, einfaches, günstiges und trotzdem frisches Essen! Sogar nach einem langen Arbeitstag geht das Pesto mit Spargel und Spinat zackig! Wenn ihr es in einer verschließbaren Schüssel aufbewahrt und mit Olivenöl abdeckt, hält es sich auch ein paar Tage frisch.

Das braucht ihr für das Pesto mit Spargel und Spinat (für 4 Personen):

  • 1 Bund (400 g) grüner Spargel
  • 50 g Babyspinat
  • 50 g geschälte Mandeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 40 g Parmesan
  • 75 ml Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • Pfeffer
  • Salz
Spinat-Spargel-Pesto

Spargel-Spinat-Pesto

Und so geht das Spinat-Spargel-Pesto:

Die unteren Enden des Spinat abschneiden, den Spargel waschen und dann für ca. 3-5 Minuten im kochenden Salzwasser blanchieren. Abtropfen lassen, die Spargelspitzen abschneiden und beiseite stellen. Den Spinat waschen und in der Salatschleuder* trocken schleudern. Jetzt Spargel, Spinat, Mandeln, Parmesan, Knoblaich, Zitronensaft und Olivenöl mit einem guten Pürierstab* oder Mixer* zu einer sämigen, homogenen Masse mixen. Am Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig ist die Pesto-Zauberei! Zum Pesto passen natürlich alle möglichen bandnudeln wie Spagetti, Fettucine oder Tagliatelle. Es reichen aber auch ein paar geröstete Scheiben Weißbrot. Es schmeckt einfach super!

  • Sascha Roterberg

    Hallo Johanna,

    vielen Dank für das Rezept, das klingt einfach zu gut um es nicht nachzumachen!
    Meine Frau liebt Spargel, mir persönlich reicht er jedoch einmal im Monat. Vielleicht kann ich ihr so etwas Gutes tun und mich gleichzeitig überlisten 😉

    Viele Grüße,
    Sascha

    19.04.2017 at 07:56 Antworten

Kommentar verfassen