to top
Das Kochbuch "Meine besten Rezepte" von Johann Lafer hilft auch Anfängern in der Küche, dass exzellentes Essen auf den Tisch kommt. Nebenbei hinterlassen die Gerichte auch bei Gästen einen tollen Eindruck vom Koch!

Johann Lafer „Meine besten Rezepte“ oder: Bin ich noch Fan oder schon Groupie?

Der Grund für meine Sympathie für Johann Lafer ist sein Kochbuch "Meine besten Rezepte". Dieses Buch hat Begeisterung bei mir ausgelöst, weil es sinnvoll gegliedert ist, überraschende Rezepte enthält, mit nachvollziehbaren, verständlichen Anleitungen punktet, realistische Zeitangaben angibt, mit bezahlbare Zutaten arbeitet, geschmacklich immer wieder neue, wundervolle Gerichte auf den Tisch...

weiterlesen
Die Sesampaste, auch Tahine genannt, peppt Saucen, Beilagen, Dips und Dressings auf. Aus meiner Küche ist sie nicht mehr wegzudenken.

Tahine…mein erstes Mal

Tahine ist untrennbar mit der orientalischen Küche verbunden. Sie gibt Gerichten mit Kichererbsen, Bohnen, Dips und Saucen die nussige, herbe Note. Tahine ist heute in fast jedem gut sortierten Supermarkt zu finden, in türkischen Lebensmittelläden sowieso. Die Auswahl dort ist fantastisch und jeder findet dort seine bevorzugte Sorte. Denn, so...

weiterlesen
Zeitlos, umfassend und mehr als nur bayerische Küche: Das Bayerische Kochbuch ist seit 80 Jahren ein Standardwerk unter Kochbüchern.

Bayerisches Kochbuch: zeitlos gut und hilfreich

Allein das Cover vom Bayerischen Kochbuch* bietet schon einen beruhigenden Anblick. Ein gefüllter Braten, eine Leberknödelsuppe, eine Breze, Radieschen, ein Salat und eine Halbe Bier mit perfekter Schaumkrone. Unverändert, ohne Allüren und seit Generationen ist das Bayerische Kochbuch ein Klassiker in der Küchen-Bibliothek. Dabei täuscht der Name. Denn in dem Standardwerk, das bereits...

weiterlesen