to top

Das weltbeste Osterlamm für den Oster-Brunch

Perfekt für den Brunch an Ostern: Ein leckeres Osterlamm.

Osterzeit ist Brunch-Zeit. Und was darf auf einem schön gedeckten Brunch-Tisch nicht fehlen? Ein schönes Osterlamm! Zugegeben: Das Backen eines Osterlamms ist eine heikle Sache. Es ist durchaus schon vorgekommen, dass ich vier Anläufe gebraucht habe, um ein Osterlamm unversehrt und im Ganzen aus der Form zu bekommen, damit es beim Brunch eine gute Figur abgibt. Aber dieses Rezept ist so gut und lecker, dass es rein gar nichts ausmacht, wenn das Osterlamm nicht heil bleibt und so verzehrt werden muss. Oder noch besser: Wenn man vier Anläufe für ein perfektes Osterlamm braucht, gibt es drei Osterlämmer, die zwar nicht die perfekte Form haben, aber die einfach ein köstlicher Genuss sind! Versprochen! Und hier gibt es jetzt das Rezept für das weltbeste Osterlamm:

Zutatenliste für das Osterlamm:

Zubereitungszeit: 25 Minuten plus 40-45 Minuten Backzeit

  • 150 g Margarine
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 1 Pr. Salz
  • 3 Eier (Größe M)
  • 200 g Weizenmehl
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 2-3 Tropfen Butter-Vanille-Aroma
  • 2 EL Milch

für die Osterlamm-Form*:

  • etwas Margarine
  • etwas Weizenmehl

Und so geht das Osterlamm:

Das A und O beim Osterlamm backen ist das sorgfältige einfetten der Backform. Wichtig ist, die Form auch in den Rillen gut einzufetten, aber keine dicke Schicht Margarine zu hinterlassen. Dann die Backform gleichmäßig mit etwas Mehl bestäuben. Das überschüssige Mehl in den Abfall geben. Die Osterlamm-Form zusammensetzen und in eine Kasten-Backform stellen.

Den Backofen auf Ober- und Unterhitze auf etwa 180 Grad (Heißluft: etwa 160 Grad) vorheizen.

Margarine in einer Schüssel mit dem Quirl geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker, Salz und Aroma unter Rühren hinzufügen, bis eine glatte Masse entsteht. Alles auf für circa 3 Minuten auf höchster Stufe des Quirls verrühren. Danach die Eier hinzufügen und weitere 3 Minuten schaumig schlagen.

Dann das Mehl mit Backpulver dazugeben und den Teig zuerst auf niedriger Stufe verrühren. Dann die Milch einrühren. Teig in die Backform füllen, auf die unteren Schiene in den Backofen schieben und 45-60 Minuten backen.

Das Osterlamm aus dem Ofen nehmen und etwas auskühlen lassen. Dann vorsichtig hinlegen, den Rand  unten vorsichtig und glatt abschneiden. Zuerst eine Seite der Backform wegnehmen und das Osterlamm drehen und die andere Seite drehen und die zweite Seite der Backform vorsichtig wegnehmen.

Am Schluss das Osterlamm mit Puderzucker besträuen, fertig! Frohe Ostern!

Die Form, die ich verwende, könnt ihr hier bestellen*: http://amzn.to/1Sa5UfR

 

Das schwierigste beim Backen von einem Osterlamm ist es, das leckere Teilchen wirklich unversehrt aus der Form zu lösen. Aber auch mit kleineren Fehlern schmeckt es köstlich!

Das schwierigste beim Backen von einem Osterlamm ist es, das leckere Teilchen wirklich unversehrt aus der Form zu lösen. Aber auch mit kleineren Fehlern schmeckt es köstlich!

*Amazon-Afiliate-Link

Kommentar verfassen