to top

Lauwarme Schokoküchlein mit flüssigem Kern

Lauwarme Schokoküchlein

Eigentlich heißen die lauwarme Schokoküchlein in Österreich Mohr im Hemd und zu ihnen gehören Schokosauce, geschlagene Sahne und eine Kugel Vanilleeis. Der größte Vorteil von diesem Rezept: man genießt den Schokokuchen lauwarm, das heißt er muss nur kurz nach dem Backen auskühlen, und dann kann man die Schokoküchlein gleich genießen. Sie schmecken lauwarm nämlich am besten. So dass die Kugel Vanilleeis schön darüber schmilzt.

Natürlich ist diese Nachspeise nicht für jeden Tag. Sie ist etwas besonderes, ein krönender Abschluss eines besonderen Essens. Aber auch zu einem gemütlichen, verregneten Nachmittagskaffee passen die lauwarmen Schokoküchlein perfekt. Da die Zutatenliste und Zubereitung sehr überschaubar sind, kann man sie auch relativ spontan machen, wenn überraschend Besuch vor der Tür steht.

Perfekt zum Kaffeekränzchen: lauwarmer Schokoküchlein

Perfekt zum Kaffeekränzchen: lauwarmer Schokoküchlein

Zutaten für lauwarme Schokoküchlein mit flüssigem Kern oder Mohr im Hemd (für 4-5 ofenfeste Förmchen):

Zubereitungszeit: 20 Minuten plus 25 Minuten Backzeit

  • 100 g Margarine
  • 4 TL Kakaopulver
  • 150 g Zartbitterkuvertüre, geraspelt
  • 2 Eier
  • 2 Eigelbe
  • 75 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Mehl
  • nach Belieben 4-5 Kugeln Vanilleeis
  • 250 g geschlagene Sahne
  • auf Wunsch Schokosauce
Lauwarme Schokoküchlein: der Höhepunkt eines besonderes Essens

Lauwarme Schokoküchlein: der Höhepunkt eines besonderes Essens

Und so gehen die lauwarmen Schokoküchlein aka Mohr im Hemd:

Den Backofen auf 150 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 4-5 ofenfeste Förmchen mit Margarine bepinseln und je einem Teelöffel  Kakaopulver ausstäuben.

100 g Margarine mit geraspelter Kuvertüre auf mittlerer Temperatur in einem kleinen Topf erhitzen  bis die Schokolade geschmolzen ist.

Währenddessen Eier, Eigelbe, Zucker, Salz und Vanillextrakt rund 5 Minuten schaumig rühren. Die Schokoladen-Margarine-Mischung in einem dünnen Strahl dazugeben. Alles kurz miteinander aufschlagen. Das Mehl kurz einrühren und den Teig in die vorbereiteten Förmchen füllen. Die Förmchen dabei nur zu rund 3/4 füllen.

Die Schokoküchlein jetzt für rund 20-25 Minuten backen. Je kürzer die Backzeit, desto flüssiger der Kern. Ich mag die Küchlein warm, aber fast durchgebacken. Deshalb lasse ich sie 25 Minuten im Ofen. Auf den Fotos sind die Schokoküchlein also 25 Minuten im Ofen.

Die Schokoküchlein aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten abkühlen lassen. Dann mit einem Messer am Rand lösen und auf einen Teller stürzen. Mit etwas geschlagener Sahne, einer Kugel Vanilleeis und Schokosauce dekorieren und  servieren.

So einfach, so gut: lauwarme Schokoküchlein.

So einfach, so gut: lauwarme Schokoküchlein.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

  • Alexandra

    Hallo Johanna,
    Danke für diesen Post.
    So ein Schokoküchlein ist ja wirklich schnell gemacht und die Zutaten hat man wirklich meist zuhause.

    Gruß
    Alexandra

    11.12.2017 at 21:43 Antworten

Kommentar verfassen

})(jQuery)