to top

Kartoffel-Maissuppe

Einfach, schnell und lecker: Kartoffel Maissuppe.

Feierabend, wie das duftet! Und zwar ratzfatz, bitte! Denn nach einem Arbeitstag darf es am Feierabend richtig schnell gehen mit dem Essen. Aus diesem Grund gibts inzwischen richtig gute Kochbücher mit abwechslungsreichem, gesunden, aber schnell gemachten Family-Essen: Zum Beispiel das Expresskochen for Family* aus dem GU Verlag. Da habe ich unter anderem die Kartoffel-Maissuppe nachgekocht. Für mich habe ich es tatsächlich mit gebratenem Speck gemacht, für die schweinefleischfreie Variante habe ich gebratene Champignonswürfel darauf verteilt – beides schmeckt genial!

Aus dem Buch werde ich zusätzlich zu den Gerichten, die ich schon ausprobiert habe (zum Beispiel das süße Couscous, süße Schupfnudeln mit Beeren-Sauce, Kichererbsenpuffer mit Feta, Lachs mit Erbsenstampf, Rübli Gnocchi), noch einige weitere ausprobieren. Denn ich starte in das dritte Semester und das ist vollgestopft mit Abgaben, Prüfungen und Terminen, da kann ich jede Erleichterung in der Feierabendküche brauchen.

Gib mir mehr Kartoffel Maissuppe, bitte!

Gib mir mehr Kartoffel Maissuppe, bitte!

Zutaten für die Kartoffel Maissuppe:

Zubereitungszeit: 20 Minuten, für 4 Personen

  • 500 g Kartoffeln
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 1 Dose Mais (285 g Abtropfgewicht)
  • 2 EL Rapsöl
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Sahne
  • 2-4 Scheiben Parmaschinken, alternativ: 3 kleine Champignons, geputzt und fein gewürfelt
  • Salz
  • Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss

Und so geht die Kartoffel Maissuppe:

  1. Kartoffeln schälen, putzen, waschen und grob raspeln. Ihr ahnt es, ich habe in der Kenwood* geraspelt.
  2. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. (Nach Belieben einige Ringe für die Deko am Schluss aufheben.)
  3. Mais abgießen.
  4. Öl in einem großen Topf erhitzen.
  5. Kartoffeln und Lauchzwiebeln andünsten.
  6. Mais sowie Brühe und Sahne dazugeben, aufkochen lassen und 10 Minuten köcheln lassen.
  7. In einer kleinen Pfanne den Parmaschinken von beiden Seiten ohne Zugabe von Öl knusprig braten. Alternativ die Champignon-Würfel in Butter anbraten, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Suppe fein pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  9. Die Suppe auf Teller verteilen und mit Parmaschinken, Champignons und Lauchzwiebelringen garnieren und servieren.

So schnell kommt eine heiße, wärmende und sättigende Suppe auf den Tisch!

20 Minuten, dann ist die Kartoffel Maissuppe auf dem Teller.

*Amazon-Affiliate-Link (Ich bekomme von Amazon eine kleine Provision, wenn ihr über diesen Link kauft. Euch entstehen dadurch keine Zusatzkosten.)

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

  • Tanjas Bunte Welt

    Hallo Johanna
    Die Supper passt ja perfekt für diese leider wieder kühleren Tage
    Liebe Grüße

    10.09.2017 at 15:17 Antworten
  • foodwerk

    Perfekter Soulfood für den Feierabend.

    14.09.2017 at 08:26 Antworten

Kommentar verfassen