to top

Holunderblütengelee selber machen

Holunderblütengelee selbst gemacht

Schon lange habe ich ein Rezept gesucht, um Holunderblütengelee selber zu machen. Und noch mal länger habe ich gebraucht, um den richtigen Zeitpunkt im Jahr abzupassen, um frische Holunderblüten und alle anderen Zutaten parat zu haben, um mir ein Stück vom Frühling über das Jahr zu sichern. Und: Das Holunderblütengelee selber zu machen, ist wirklich einfach! Probiert es einfach mal aus! Und lasst euch nicht von den komischen Blicken der Passanten irritieren, wenn ihr mit einer Schere und einer Tüte bewaffnet loszieht, um einen passenden Hollerbusch zu finden. Insgeheim sind alle neidisch auf eure Ausbeute und eure selbstgemachten Schätze:)

Ich habe für das Einkochen ja eine Leidenschaft entwickelt, weil die Erdbeermarmelade (die mache ich wirklich jedes Jahr) wirklich süchtig macht.

Holunderblütengelee selbst gemacht passt am besten zu einem lauwarmen Croissant.

Holunderblütengelee selbst gemacht passt am besten zu einem lauwarmen Croissant.

Und das braucht ihr um Holunderblütengelee selber zu machen:

  • 24 Dolden Holunderblüten
  • 350 ml sprudelndes Mineralwasser
  • 750 ml naturtrüber Apfelsaft
  • 1 1/2 Zitronen in Scheiben geschnitten
  • 1,5 kg Gelierzucker 1:1
  • bei Bedarf 1 Pck. Gelierhilfe 1:1

Und so geht das Holunderblütengelee:

Zubereitungszeit: 24 Stunden Ziehen, 1-2 Stunden abtropfen, 10 Minuten Kochen, etwa 1 Jahr haltbar

Die Holunderblütengelee vorsichtig über der Spüle ausschütteln und Stellen mit Läusen wegschneiden.

Dann wird  als erstes  in einer großen Schüssel einen Sud aus Blütendolden, Wasser, Apfelsaft und Zitronen ansetzen. Die Blütendolden sollten von der Flüssigkeit vollständig bedeckt sein. Die Zitronenscheiben können oben schwimmen und die Dolden so unter der Flüssigkeit halten. Der Sud sollte abgedeckt rund 24 Stunden an einem kühlen Ort ziehen. So haben die Holunderblüten Zeit ihr köstliches Aroma an die Wasser-Apfelsaftmischung abzugeben.

Etwa 9 Marmeladen- (Weck-) gläser à 210 ml abkochen und sterilisieren.

Holunderblütengelee selber machen ist so einfach.

Und jetzt gehts los, mit dem Holunderblütengelee:

Danach den Sud abgießen und dieHolunderblüten in ein mit einem sauberen Geschirrtuch ausgelegten Sieb 1-2 Stunden abtropfen lassen. Danach die restliche Flüssigkeit vorsichtig aus den Dolden pressen.

Die Zitronenscheiben und die Holunderblüten in den Biomüll schmeißen.

Jetzt 1050 ml vom Holunderblütensaft abmessen. Den Rest kühl stellen und als Limonade genießen.

Den abgemessenen Holundersaft in einen großen Topf umfüllen und den Zucker dazugeben. Unter gelegentlichem rühren, bei starker Hitze zum Kochen bringen. Dann die Hitze etwas reduzieren und das Gelee 5-8 Minuten sprudelnd aufkochen lassen, bis es klar wird.

Vorsichtig, das Gelee ist sehr, sehr heiß und schäumt stark. Den Schaum mit einer Lochkelle abschöpfen und in einer Schüssel aufheben (dieser Schaum-Aufstrich schmeckt lauwarm einfach köstlich auf einem Croissant:).

Mit einem Teelöffel etwas Holunderblütengelee auf einen Teller geben und die Gelierprobe machen (kurz warten, ob das Gelee anzieht und geleemäßig wird). Wenn die Gelierprobe nichts wird, dann die Gelierhilfe einrühren, kurz aufkochen und nochmal rund 5 Minuten köcheln lassen.

Das Holunderblütengelee mithilfe eines Trichters und einer Saucenkelle sofort kochend heiß in die vorbereiteten Marmeladengläser füllen.

Die Gläser gut verschließen und umgedreht über Nacht auskühlen lassen.

Das ursprüngliche Rezept (mit Alkohol) habe ich aus dem GU Marmeladen & Gelees Kochbuch*:

So lecker: selbst gemachtes Holunderblütengelee

*Amazon Affiliate-Link

Kommentar verfassen