to top

Süß-scharfer, gegrillter Lachs: Ein schnelleres Abendessen gibts kaum!

Gegrillter Lachs mit Beilagen

Ich habe das Rezept für den gegrillten Lachs gelesen und wusste: Das muss ich schnellstmöglich ausprobieren. Denn es geht schnell, man braucht nur wenige Zutaten und es kann gegrillt werden! Und im Somer liebe ich es einfach, wenn die Küche kalt bleibt und wir auf dem Balkon gemütlich etwas auf den Grill legen, dass dann kurz vor sich hin brutzelt und fertig ist das Essen auf dem Teller. Noch dazu seit wir unseren neuen Grill (den Cobb Gas Grill – ich kann ihn nicht oft genug empfehlen!) haben, würde ich am liebsten alles darauf zubereiten. Aber jetzt zurück zum gegrillten Lachs. Als Beilage reicht auch frisches Baguette oder ein kleiner Salat. Ich habe uns Reis dazu gekocht, jeweils eine Aubergine und Zucchini mariniert, gegrillt und als Antipasti dazu gemacht. Hat wunderbar geschmeckt und ich hätte es beinahe nicht geschafft, ein Foto für euch zu machen, denn es hat wunderbar gerochen und köstlich geschmeckt! Deshalb hier unser Schnelle-Küche-Rezept für ein gesundes Abendessen.

Das braucht ihr für gegrillten Lachs (für 2 Personen):

Zubereitungszeit: 15 Minuten

  • 250 g Lachsfilets (2 Stück)
  • 2 EL Sriracha
  • 2 EL zähflüssigen Honig (es geht auch Ahornsirup)
  • 1 EL gerösteter Sesam
  • 3-4 Stiele gehackte Petersilie oder wer es mag: gehackter Koriander

Und so geht der gegrillte Lachs:

Für die Marinade habe ich Sriracha und Honig in einer großen Schüssel miteinander glatt gerührt. Wer es schärfer mag, nimmt mehr Sriracha. Ihr müsst die Marinade einfach probieren, ob es euch schmeckt. Die Marinade darf ruhig kräftig schmecken, denn der Lachs wird darin ja nur eingelegt und nicht weiter gewürzt.

Die Lachsfilets unter kaltem Wasser abwaschen, trockentupfen, in die Marinade legen und von allen Seiten gut mit Marinade beträufeln.

Den Sesam in einer einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten. Den Grill vorheizen (bei ca. 160 Grad). Währenddessen könnt ihr Reis kochen und Gemüse wie Aubergine und Zucchini waschen, in dünne, längliche Scheiben schneiden und in Olivenöl, Salz, Pfeffer, und je nach Geschmack mit Kräuter der Provence, Thymian, Rosmarin und Paprikamark marinieren. Oder ihr nehmt einfach frisches Weißbrot und einen kleinen gemischten Salat als Beilage.

Den Lachs aus der Marinade nehmen und rund 3 Minuten von beiden Seiten grillen. Das Gemüse ebenfalls von beiden Seiten grillen. Vor dem Servieren den Lachs mit dem gerösteten Sesam und der Petersilie (oder dem Koriander) bestreuen und sofort servieren. Und schon ist das Abendessen fertig! Guten Appetit!

gegrillter Lachs

Lachs, Sriracha und Honig: Das reicht, um den Lachs würzig zu marinieren, bevor er auf den Grill kommt.

 

Kommentar verfassen

})(jQuery)