to top

Empanadas: brasilianische Snacks mit Fertigteig

Schnell gemacht: brasilianische Empanadas - Fertigteig sei Dank!

Unter der Woche darf und soll es bei uns schnell gehen in der Küche! Heißt: Das Abendessen darf gern innerhalb von 30-40 Minuten auf dem Tisch stehen! Empanadas, ein brasilianischer Snack, den ich mit Blätterteig aus dem Kühlregal zubereite ist genauso ein schnell gemachter Snack:)

Und jetzt schnell, schnell an die Schüssel!

Zutaten für die brasilianischen Empanadas:

reicht für vier Portionen, dauert 35 Minuten

  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1 Zwiebel, geschält und gewürfelt
  • 250 g Rinderhackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 3 getrocknete Tomaten, klein geschnitten
  • 1 Rolle Blätterteig
  • 1 Ei

Und so gehen die schnellen Empanadas:

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. In einer Pfanne das Öl erhitzen, die Zwiebel glasig andünsten, dann das Hackfleisch dazugeben und krümelig anbraten.

Mit Salz, Pfeffer und Paprika kräftig würzen. Die Tomaten dazugeben und alles noch einmal abschmecken. Den Blätterteig in vier Quadrate teilen und je ein Viertel der Hackfleischmasse in die Mitte setzen. Die Blätterteigränder mit Wasser befeuchten und den Teig zu Dreiecken falten. Die Ränder fest andrücken.

In einer Tasse ein Ei verquirlen und damit die Teigtaschen bepinseln. Die Teigtaschen auf das vorbereitete Backblech legen und im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schien backen. Herausnehmen, etwas auskühlen lassen und fertig! Die Empanadas können heiß oder kalt gegessen werden. Sie eignen sich also auch wunderbar, um sie als Snack mit ins Büro zu nehmen!

Ursprünglich habe ich das Rezept aus dem Sweet & Salty Kochbuch*, aber ich habe es abgewandelt und an unseren Geschmack angepasst:)

*Amazon Affiliate Link (Wenn ihr über diesen Link bestellt, bekomme ich eine kleine Provision von Amazon. Euch entstehen dadurch keine weiteren Kosten.)

  • Ulrich

    Ein sehr schönes Rezept! Ich habe noch eine halbe Dose Pizzatomaten (Resteverwertung) dazu getan.

    30.11.2017 at 19:56 Antworten

Kommentar verfassen