to top

Créme Caramel selber machen: Das perfekte Dessert zum Vorbereiten!

Creme Caramel selber machen - ein perfektes Festtagsessen.

Für besondere Anlässe und Feiern koche ich gern etwas Besonderes. Trotzdem soll es einfach gehen und am besten ist es, wenn ich es gut vorbereiten kann. Denn ich möchte an schönen Festtagen gern gutes Essen, aber bitte ohne Stress für die Köchin oder Gastgeberin. Deshalb entscheide ich mich gern für dieses Rezept für Créme Caramel. Ganz sicher wird es dieses Jahr auch wieder zu Silvester am Tisch stehen.

Creme Caramel: ein perfektes Festtagsessen.

Creme Caramel: ein perfektes Festtagsessen.

Und das brauchen wir für die Créme Caramel:

  • 165 g Zucker + 75 g Zucker extra
  • 4 Eier + 2 Eigelb
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 400 ml Milch
  • 300 g Schlagsahne (Obers)
  • eine ofenfeste, hohe Form
  • eine tiefe Fettpfanne für den Backofen

Und so geht das perfekte Dessert zum Vorbereiten:

Backofen zuerst auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. In einem mittleren Topf 165 g Zucker einstreuen und bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen, bis er goldgelb ist. Jetzt den Topf von der Kochstelle nehmen und vorsichtig 125 ml Wasser dazugeben. So lange rühren bis sich das feste Karamell aufgelöst hat. Das flüssige Karamell in eine ofenfeste Form füllen, beiseite stellen und langsam abkühlen lassen.

In einer Rührschüssel oder der Küchenmaschine* Eier, Eigelb, 75 g Zucker und das Vanilleextrakt mit dem Schneebesen so lange verrühren bis die Masse schön hellgelb schaumig aufgeschlagen ist und die Masse ungefähr das dreifache an Volumen erreicht hat. Milch und Sahne (Obers) in einem Topf aufkochen. Jetzt den Milchmix langsam und in einzelnen Portionen zur Eier-Mischung geben. Ich lasse die Küchenmaschine dabei laufen, damit die Eier-Mischung nicht gerinnt.

Wenn in der Eier-Milchmischung kleine Stückchen sind, dann durch ein Sieb in die ofenfeste Form auf das flüssige Karamell füllen. Die ofenfeste Pfanne in eine tiefe Fettpfanne geben, die Fettpfanne so voll mit Wasser füllen, dass die ofenfeste Form bis zur Hälfte mit Wasser bedeckt ist. Die Fettpfanne vorsichtig im vorgeheizten Ofen für rund 45 Minuten abdecken. Wird die Créme Caramel zu dunkel, dann am besten mit Alufolie abdecken. Aber dabei aufpassen, dass kein Wasser in Créme Caramel gelangt.

Die Créme Caramel  aus dem Ofen nehmen und am besten über Nacht im Kühlschrank abkühlen lassen. Vor dem Servieren die Créme vom Rand mit einem Messer lösen. Die Créme Caramel entweder in der Form servieren oder auf die Form einen tiefen Servierteller legen und die Créme mit einer schnellen Bewegung darauf stürzen.

Wer noch etwas Crunch zur Créme Caramel genießen möchte, kann wie oben beschrieben (nur mit lediglich 75 ml Wasser) Macadamia-Karamell machen und gehackte Macadamia-Nüsse dazugeben. Die Masse auf ein Backpapier streichen (Vorsichtig heiß!!!) und abkühlen lassen. Dann das Macadamia-Karamell mit einem Messer in grobe Stücke hacken und kurz vor dem Seriveren über die Créme Caramel streuen. Ein Gedicht, sage ich euch!

Wir haben gedacht, dass dieses Dessert ein, zwei Tag lang reicht, aber es war ratzeputz weg! Ich mache dieses Dessert übrigens super gerne, wenn ich ohne Vorbereitungsstress etwas besonderes auf den Tisch bringen möchte!

*Amazon-Affiliate-Link (Wenn ihr über diesen Link bestellt, dann bekomme ich eine kleine Provision von Amazon. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.)

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

  • Tanjas Bunte Welt

    Super das dies mit uns teilst. Muss ich unbedingt probieren. Mal gucken, müsste sogar alles Zuhause haben.
    Liebe Grüße

    13.10.2017 at 17:00 Antworten
  • Diana

    Sieht das gut aus. Creme Caramel ist was feines. Mein Creme Caramel Rezept wartet seit Jahren auf die Veröffentlichung. Bin aber mit den Fotos nicht zufreiden. Werde es nochmal backen und dann veröffentlichen 🙂
    LG, Diana

    18.10.2017 at 09:46 Antworten

Kommentar verfassen