to top

Bun Cha oder: Asia Food wie ich es liebe!

Bun Cha: Asien lässt grüßen!

Bun Cha kenne ich seit meiner Zeit als Volontärin in München. Es ist ein schnelles, asiatisches Essen, das ich mir öfter bei unserem Stamm-Chinesen mittags gegönnt habe. Ich habe das Rezept ausprobiert, weil ich das Buch „Jamies Superfood für jeden Tag* von Jamie Oliver geschenkt bekommen habe. Das Buch hat mich sehr positiv überrascht. Erwartet habe ich eine weitere Trendbibel mit Chia, Goji & Co. Aber das Buch ist wirklich ein Kochbuch für eine köstliche, abwechslungsreiche und gesunde Alltagsküche. Das Buch hat mich gleich in seinen Bann gezogen, weil die Fotos wunderschön ansprechend gemacht sind – in typischer Jamie-Oliver-Manier eben – und die Rezepte sind wirklich abwechslungsreich und einfach. Das hat mich überzeugt und ich habe eben gleich mal das Bun Cha ausprobiert, das bei Jamie Oliver „Knuspriges Rindfleisch Asia-Style Vollkornreisnudeln & viel Salat“ heißt. Aber knusprig gebratenes Rindfleisch? Ganz ehrlich, da hat es mich gleich hingezogen, auchw enn ich es ein bisschen abgwandelt habe, weil mir Koriander nicht schmeckt und ich mit weniger Schärfe koche, weil der kleine Lump ja auch mitessen mag!

Hier seht ihr meine Variante des Bun Cha:

reicht für 2 Personen, Zubereitungszeit: 25 Minuten

  • 2 EL ungesalzene Erdnüsse (nach Geschmack auch ein bisschen mehr)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück frischer Ingwer (5 cm)
  • Sesamöl
  • 2 Sternanis
  • 200 g mageres Rindfleisch
  • 1 TL flüssiger Honig
  • 1 Tl Fischsauce
  • 1 TL Sojasauce (gern salzreduzierte)
  • 2 Limetten
  • 150 g Vollkornreisnudeln (oder Buchweizennudeln)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 100 g Kopfsalat (in Österreich: Häuptelsalat), Eisbergsaat oder anderer Blattsalat oder Spinat,
  • 2 Karotten und/oder 4-5 Radieschen
  • Kresse (zur Deko nach Belieben)
Bun Cha: Asien lässt grüßen!

Bun Cha: Asien lässt grüßen!

Und so geht das Bun Cha:

Die Erdnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten bis sie ein wenig Farbe bekommen habe und dann fein hacken und beiseite stellen. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Die Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und in dem Sesamöl die Sternanis mit braten. Das Hackfleisch dazu geben und gleich so zerteilen, dass nur ganz kleine Hackfleisch-Stücke übrig bleiben. Die Hälfte vom Knoblauch und Ingwer dazugeben und den Honig dazugeben und immer wieder rühren, dass das Fleisch von alles Seiten schön knusprig wird.

Für das Salatdressing den restlichen Knoblauch und Ingwer ganz fein hacken (oder im Mörser zerreiben). Fisch- und Sojasauce und den Saft der beiden Limetten dazugeben. Die Reisnudeln wie auf der Packung beschreiben zubereiten. Die Frühlingszwiebel, Karotten, Radieschen und Salat waschen und trocken tupfen. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, die Karotten in Stifte und die Radieschen in dünne Scheiben schneiden und dann das ganz anrichten.

Auf einen Teller Salatblätter und die restlichen Salatzutaten dazu legen und die Nudeln darin anrichten. Alles mit dem Dressing beträufeln und das Fleisch dazugeben. Am Schluss alles mit den Frühlingszwiebel-Ringen und den hackten Erdnüssen garnieren. Fertig ist grandioses Bun Cha! Guten Appetit und liebe Grüße!

*Amazon-Affiliate-Link

Kommentar verfassen

})(jQuery)