to top

Mein neues Lieblingsbuch: Tapas für die bayerische Brotzeit!

Das bayerische Tapas-Kochbuch enthält Klassiker und abgewandelte, modernisierte klassische Rezepte der bayerischen Küche. Ein bayerisches Kochbuch, das sich lohnt zu kaufen!

Wie konnte ich es einfach übersehen?!? Es liegt wohl am Mini-Format! (Das Buch ist knapp 20 x 20 Zentimeter groß). Das tut mir wahnsinnig leid! Wie so oft gilt hier: Klein, aber oho! Ich möchte dieses Kochbuch einfach nicht mehr missen! Es ist einfach toll! Das „Bayrische Tapas“ aus dem blv Verlag ist ein Kochbuch voller wunderbarer, durchdachter, leckerer, überraschender und traditioneller Snacks im Mini-Format und Fingerfood aus der bayrischen Küche für eine gelungene bayerische Brotzeit. Manches Rezept ist neu interpretiert (Stichwort Karotten-Steckerlfisch oder Kaiserschmarrntarte) und bekommt dadurch einen wunderbaren Geschmack und eine tolle, überraschende Optik auf dem Teller. Manches ist einfach ein Klassiker aus der bayrischen Küche und muss einfach in ein gutes, bayrisches Kochbuch (Stichwort Wurstsalat, Radi, Obatzda, Bayrisch Creme oder Topfenpalatschinken). Und natürlich gibt es auch typisch bayrische Zutaten wie Brezn, Nürnberger Rostbratwürste, Regensburger, Paunzen oder Weißwürste. Aber auch Löwenzahn, Gänseblümchen und Heu finden ihren Platz bei der Brotzeit und verleihen den Gerichten einen gewissen, raffinierten Dreh.

Raffinierte, aber doch gelingsichere und einfache Rezepte enthält das bayerische Kochbuch von Tanja Timme und Florian Lechner aus dem blv Verlag.

Raffinierte, aber doch gelingsichere und einfache Rezepte enthält das bayerische Kochbuch von Tanja Timme und Florian Lechner aus dem blv Verlag.

Rezepte für eine rundum gelungene bayerische Brotzeit

Auf 128 Seiten sind die Rezepte einfach und gut erklärt. Die Kochbuchautoren Florian Lechner und Tanja Timme wissen was sie tun. Beide sind Köche und seit vielen Jahren in der bayrischen Küche zuhause. Das merkt man den Gerichten auch an. Sie lieben die bayrische Küche und verpassen ihr an den vielen Stellen einen modernen, gesunden und leichten Kick. Besonders gut gefällt mir an dem Kochbuch, dass es sehr einfach ist, saisonal und regional zu kochen. Die Zutaten sind überall leicht zu bekommen und die Einkaufsliste für die Gerichte ist angenehm überschaubar. Genauso wie die Anleitungen zu den Rezepten: Logisch, nachvollziehbar, durchdacht und übersichtlich. Das macht es auch Anfängern in der Küche einfach, eine leckere Brotzeit auf den Tisch zu zaubern. Zu fast jedem Rezept gibt es außerdem noch einen kleinen Tipp, um ein Rezept ein bisschen abzuwandeln oder eine Empfehlung für ein passendes Getränk zum Essen. Dazwischen gibt es immer wieder kurze Erklärungen zu den bayrischen Gewohn- und Eigenheiten sowie ein Bayrisch-Hochdeutsch Wörterbuch, das die Verständigung zwischen den Kulturen vereinfacht.

Im „Bayrische Tapas“-Buch gibt es Rezepte für kleine, aber feine Schmankerl, die wirklich jeder zubereiten kann

In den vier Kapiteln (Kalt und pikant, Warm und herzhaft, Süß und verführerisch und Tapas-Menüs) gibt es rund 45 Rezepte aus der bayrischen Küche. Jedes Rezept ist mit einem schönen Foto ausgestattet und gibt gleich eine Idee für das Dekorieren und Anrichten. Das weiß ich besonders zu schätzen. Denn das Dekorieren und Anrichten ist wirklich nicht meine Stärke…

Am Ende des Buchs gibt es noch Vorschläge für Menü-Kombinationen, wenn Gäste kommen oder die Zeit zum Vorbereiten knapp ist. Sehr gut finde ich, dass auch Rezepte zusammengefasst sind, die man gut für ein Picknick, einen Besuch im Freibad oder Biergarten vorbereiten und mitnehmen kann. Und für alle Showmaster in der Küche gibt es auch noch ein Menü zum Eindruck schinden. Die angegebenen Zubereitungszeiten stimmen und sind auch für ungeübte Hobbyköche leicht einzuhalten.

Schöne Fotos, stimmige und nachvollziehbare Erklärungen: Das bayerische Tapas-Buch ist ein optischer Genuss mit wundervollen Rezepten.

Schöne Fotos, stimmige und nachvollziehbare Erklärungen: Das bayerische Tapas-Buch ist ein optischer Genuss mit wundervollen Rezepten.

Ich habe aus dem Buch die Schwarze Radisuppe, den Mini-Käsekuchen, den Radieschensalat, lauwarmen Krautsalat, das Radieserlpesto und den Apfel-Birnen-Obatzdn. Jedes Rezept hat mich voll geschmacklich wie optisch voll überzeugt!

Kommentar verfassen

})(jQuery)