to top

Ayran – oder so ähnlich!

Ayran

Wenn´s mal wieder heiß wird, dann ist ein Ayran genau das richtige! Zwar kommt jetzt langsam der Herbst, aber bei uns wird Ayran rund ums Jahr getrunken – auch weil es perfekt zu scharfem Essen passt. Außerdem ist es ruckzuck gemacht, es lohnt sich also nicht, ein Fertigprodukt zu kaufen. Dazu kommt, dass man den Durstlöscher ganz leicht an seinen persönlichen Geschmack anpassen kann. Ein bisschen weniger Salz, mit mehr Minze, ohne Minze, vielleicht auch mit ein bisschen Gurke oder ganz ohne. Jeder wie er mag!

Ayran

  • 250 g Naturjoghurt
  • 300 ml Milch
  • 1/4 -1/2 TL Salz
  • 2 TL getrocknete Minze
  • 2-3 Eiswürfel pro Glas
  • einige Zweige Minze zum Garnieren

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Joghurt, und Milch in einem großen Krug verrühren, Salz und die getrocknete Minze dazugeben, nochmals gründlich verrühren und nach Belieben mit einigen Eiswürfel servieren und einigen Zweigen frischer Minze garnieren.

Wer Gefallen oder besser – Geschmack – an der orientalischen Küche hat, dem kann ich das Kochbuch „Orient – köstlich vegetarisch„* von Salma Hage aus dem Phaidon Verlag empfehlen, denn darin finden sich nicht nur Klassiker, sondern auch hervorragend vegetarisch adaptierte Gerichte.

Ayran

Ein Durstlöscher und Erfrischer!

*Amazon-Affiliate-Link

  • Susanne

    Das trinke ich auch gerne und nicht nur, wenn es heiß ist. Und ich bin auch jedes Mal geplättet, wenn ich im Kühlregal ein Fertigprodukt entdecke. Überflüssiger geht es kaum….

    25.10.2016 at 11:30 Antworten

Kommentar verfassen

})(jQuery)